drk_sti_gedaechtnisspaziergang_blumenhof_1920x640px.png
Gedächtnis-Spaziergänge 2020Gedächtnis-Spaziergänge 2020

Sie befinden sich hier:

  1. Die Projekte
  2. Projekte
  3. Gedächtnis-Spaziergänge 2020

Mit „Abstand“ die besten Spaziergänge

In den letzten Montaten veränderte sich unser aller Alltag auf nie dagewesene Art und Weise. Das Vereinsleben ruhte an vielen Stellen, Schüler mussten zuhause unterrichtet werden und Gruppenaktivitäten durften garnicht mehr oder nur sehr stark beschränkt stattfinden. 

NACHLESE

Nun jedoch ist es – dank langsamer Lockerungen und guten Prognosen – an der Zeit ein altbekanntes Angebot aus dem letzten Jahr wieder aufleben zu lassen. Nie war es wohl wichtiger neue geistige Anregungen mit freundlichen Begegnungen zu kombinieren. Hier bieten die Gedächtnisspaziergänge der Rotkreuz Stiftung Koblenz rund um den Blumenhof in Koblenz eine passende Gelegenheit, sich zu bewegen und zeitgleich etwas für seine „grauen Zellen“ zu tun. Sehen und hören Sie etwas anderes in der freien Natur, erleben Sie Gemeinschaft und tun Sie gleichzeitig etwas Gutes!

An ingesamt vier Montagnachmittagen im Juli und August werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei dieser besonderen Form der Spaziergänge wieder spezielle Denkübungen angeboten. In gut 60 Minuten an der frischen Luft werden die Sinne geschärft, die Hirndurchblutung aktiviert, die Nervenzellen mit Sauerstoff versorgt und somit Körper und Geist angeregt. Durch die Kombination von Denken und Bewegen werden beide Gehirnhälften gefordert und optimal miteinander vernetzt. Dies wiederum führt zur Steigerung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit. Es erwarten Sie abwechslungsreiche Übungen, die u.a. Ihre Konzentration, Merkfähigkeit, Wahrnehmung und Koordination fördern.

Mitmachen bei den von dem erfahrenen ganzheitlichen Gedächtnistrainer Christof Wölk durchgeführten Spaziergängen kann grundsätzlich jeder. Es ist ein generationsübergreifendes Angebot und kann bequem von altersmäßig gemischten Gruppen wahrgenommen werden (ab ca. 12 Jahren, barrierefrei). Der Leistungsgedanke, Kontrolle, Anzahl der Lösungen und Geschwindigkeit spielen bei den unterschiedlichen Übungen keine Rolle. Im Vordergrund stehen die Freude an der Bewegung und der geistigen Anregung sowie der Spaß am sozialen Miteinander.

Durch die Teilnahmegebühr in Höhe von 5 € unterstützen Sie zudem die „Rotkreuz Stiftung Koblenz“. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, Kinder, Familien und älteren Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu helfen. 

Anmeldung:

Auf Grund der derzeitigen Auflagen für Veranstaltungen dieser Art ist die Gruppengröße auf 15 Personen begrenzt. Aus dem gleichen Grund sind verbindliche Ameldungen unbedingt nötig. Diese sind ab sofort im Haus der Begegnung bei Frau Kramann unter der Telefonnummer 0261-37523 mit Angabe aller wichtigen Kontaktdaten möglich. 

Termine
Montage, 6., 20. & 27. Juli sowie am 10. August
Jeweils 16.00 Uhr und bei genügend Anmeldungen erneut mit einer getrennten weiteren Gruppe um 17:30 Uhr
Dauer je max. 1 Stunde
Gruppengröße max. 15 Personen

Treffpunkt 
Im Blumenhof / Koblenz, am großen, goldenen Daumen

Mitzubringen 
(verpflichtend)
Mund-Nasen-Schutz – Block – Stifte
(nach Möglichkeit)
wetterfeste Kleidung – kleiner Rucksack (die Hände sollte man frei haben!) –Trinkflasche

Anreisemöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
EVM Buslinie 1 – Haltestelle: Deutsches Eck / Seilbahn
Seilbahn – bitte informieren Sie sich über die dann aktuellen coronabedingten Fahrzeiten

Wenn Sie über neue Termine per Mail informiert werden wollen sobald diese feststehen, senden Sie einfach eine Mail an presse(at)drk-mittelrhein.de mit dem Betreff „Gedächtnistraining 2020“.

 

 

  • Jetzt stiften!

    Stiften Sie mit und helfen Sie uns mit gezielter Hilfe und durch nachhaltige Projekte. Welche Möglichkeiten Sie haben erklären wir hier!
    Weiterlesen

Unser aktuelles Plakat

Zum Vergrößern einfach klicken!

Das sagte die Presse in 2019!

Bei unserem ersten Spaziergang hat uns eine Redakteurin der Rhein-Zeitung begleitet.
In dem Link oben finden Sie den Link zum schönen Presseartikel als PDF.